Operative Therapie

Bei der operativen Behandlung der Endometriose werden die Erkrankungsherde aus dem Körper herausgeschnitten oder mittels Hitze bzw. Laserlicht vor Ort zerstört. In der Regel geschieht dies im Rahmen einer Bauchspiegelung. Ziel des Eingriffs ist es, möglichst alle Endometrioseherde zu entfernen, aber gesundes Gewebe und die Funktion der betroffenen Organe zu erhalten.

Rückfälle sind wie bei anderen Endometriosetherapien auch nach erfolgreicher Entfernung aller Erkrankungsherde keine Seltenheit. Bei unerfülltem Kinderwunsch infolge einer Endometriose bestehen jedoch recht gute Aussichten, die Fruchtbarkeit durch eine Operation wiederherzustellen.